Begutachtung der Errungenschaften eines Nahverkehrsplans, Erfurt, Deutschland

Von News Editor / Aktualisiert: 29 Aug 2014

Der Zeitpunkt für eine Überprüfung eines SUMP variiert. 10 Jahre nach Umsetzung ihres ersten Nahverkehrsplans wertet die Stadt Erfurt die Auswirkungen des Plans aus.

Hintergrund

Liegt eine ausreichende Anzahl von Ergebnissen vor, ist es wichtig, dass eine Gemeinde eine Auswertung des SUMP Prozesses ausführt und eine Folgenabschätzung über die umgesetzten Maßnahmen durchgeführt. Es sollte analysiert werden, was während des Projekts erfolgreich war, welche Aspekte des Projekts verbessert werden müssen, und welche Ziele nicht erreicht werden konnten, aber immer noch auf der Tagesordnung stehen.

  

Beispiel

Die Stadt Erfurt im Osten Deutschlands evaluierte die Ergebnisse des Nahverkehrsplans nach zehn Jahren (und veröffentlichte sie in einer speziellen Broschüre). Dies wurde als ausreichende Zeitspanne erachtet für die Bewertung der Ergebnisse eines komplexen und strategischen Konzepts wie eines Nahverkehrsplans. Die vier wesentlichen Punkte der Evaluierung waren:

  • Bestimmung der langfristigen Auswirkungen durch Erhebungen in gleicher Form in den Jahren 1991, 1994 und 1998.
  • Gliederung der Auswertung in einzelne Maßnahmen, um zu veranschaulichen, welche Erfolge oder Probleme aufgrund welcher Maßnahme auftraten.
  • Berücksichtigung „klassischer“ Verkehrsdaten (Transportmodi, etc.) und Fahrverhaltensdaten (Modal-Split, Fahrtkosten, etc.).
  • Evaluierung der Erfolge oder Misserfolge in der Projektplanung, im Entscheidungsprozess und während der Umsetzung (z.B. strategische Planung durch Projektleiter, die Beteiligung der Bürger, etc.).

Schlussfolgerungen

Dieser Prozess der Evaluierung kann durchgeführt werden, sobald eine ausreichende Anzahl von Maßnahmen umgesetzt worden ist. Das Hauptziel ist, zu sehen, was war hilfreich bzw. erfolgreich war und was verbessert werden könnte. Gleichzeitig dient eine solche Evaluierung als gute Basis für die Erstellung des nächsten SUMP.

Quelle

Guidemaps Handbook, 1. Band: Konzepte und Tools, Seite 60.

Weitere Informationen

Dieses Beispiel bezieht sich speziell auf die Aktivität 11.2 Bewertung der Ergebnisse - Erfolg und Misserfolg verstehen, aus dem Richtlinien-Dokument zu Plänen für nachhaltige Mobilität in der Stadt, das Sie hier finden.

Links:
CIVITAS Webseite

Downloads

Guidemaps Volume 1 colour.pdf (1925 kByte)

Topic: 
Urban mobility planning
Archive
Region: 
Western Europe
Country: 
Germany
City: 
Erfurt
Contact: 
News Editor
Author: 
Chris Mcbrierty
Keywords: 
sustainable urban mobility plans
AnhangGröße
PDF icon guidemaps_volume_1_colour.pdf1.88 MB
PDF icon study_3090_de.pdf46.1 KB
15 Sep 2011
29 Aug 2014